Aktuelles rund um Ihre Immobilie

27Mai

Baden-Baden als UNESCO Weltkulturerbe – was bedeutet das für Immobilien?

Baden-Baden als UNESCO Weltkulturerbe – was bedeutet das für Immobilien?

Wir haben in Baden-Baden seit 2021 das Privileg, als bedeutende europäische Bäderstadt als UNESCO-Welterbe anerkannt zu werden.

Das bedeutet, dass Natur- und Kulturstätten geschützt werden, um sie für nachfolgende Generationen zu erhalten.

Steht eine Immobilie unter Denkmalschutz, müssen vielfältige Anforderungen erfüllt werden, um das historische Erbe zu erhalten. Insbesondere Sanierungsmaßnahmen sind genehmigungspflichtig.

weiterlesen


25Mai

Wie fühlt es sich an, bei Immobilien Regional zu arbeiten?

Tobias Wolf unser Vermietungsmakler und Giuseppina Fortino, unsere Leiterin des Empfangs und gute Seele des Unternehmens, geben uns einen Einblick in ihren Arbeitsalltag und verraten, was ihre Tätigkeit bei Immobilien Regional so besonders macht.

weiterlesen


26April

Von  der Ferienwohnung zum Friseursalon: Die Verwandlung in Baden-Baden

Nachdem Klotilda Masaki ihren bisherigen Salon aufgrund von Eigenbedarf verlassen musste, wandte sie sich an uns, um eine neue passende Fläche zu finden.

Als sie sich für eine Immobilie entschied, die zuvor als Ferienwohnung genutzt wurde, unterstützten wir sie bei der Beantragung der Nutzungsänderung bei der Stadt Baden-Baden und vermittelten sie an einen Architekten, um die nötigen Umbaumaßnahmen vorzunehmen.

weiterlesen


20April

Kennen Sie schon Objektbetreuerin Loreen Westermann und Objektmanager Patrick Lang?

Wenn Sie uns für die Verwaltung Ihrer Immobilie gewählt haben, kennen Sie die beiden vielleicht schon. 

Loreen Westermann und Patrick Lang aus dem Immobilien Regional Team geben Ihnen heute einen Einblick in ihren Arbeitsalltag als Objektbetreuerin und Objektmanager. Sie erzählen von der Vielseitigkeit und Flexibilität, die dieser Beruf mit sich bringt.

weiterlesen


04April

Nachhaltig verwalten: Unser Ziel für dieses Jahr

Durch die gezielte Reduzierung des Verbrauchs von Druckmaterialien können Unternehmen nicht nur ökologisch verantwortungsbewusster handeln, sondern auch effizienter arbeiten.

Mit der Implementierung unseres Kundenportals im dritten Quartal dieses Jahres streben wir an, den Verbrauch von Druckpapier und Tinte signifikant zu reduzieren. Durch die Digitalisierung von Prozessen und die Förderung einer papierlosen Arbeitsumgebung möchten wir nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch die Effizienz steigern.

weiterlesen


27März

Tag der Wohnungswirtschaft - Wir waren dabei.

Unsere Objektmanager nahmen am Tag der Wohnungswirtschaft in Freiburg teil, welcher sich mit der gruppendynamischen Meinungsbildung in der energetischen Modernisierung befasste.

Dabei wurden wichtige Themen wie die Möglichkeit der Sanierung ohne Eigenkapital und Sonderumlage diskutiert, was zu einer Win-win-Situation für Eigentümer und Mieter führen kann.

weiterlesen


17März

ICH WILL IMMOS

Die ,,Ich will Immos Konferenz“ – IR war dabei!

Am 16.03.24 waren wir bei der ersten Immobilienkonferenz der 26Homes Gründerin Dorothea Metasch in Berlin. Bei der ,,Ich will Immos Konferenz" hatten wir die Gelegenheit inspirierende Persönlichkeiten wie Jürgen Michael Schick des IVD Bundesverbands, Tobias Claessens von Immogame, Marcel Remus, Lena Gercke aber auch Doro Metasch persönlich kennenzulernen, nachdem wir uns über eine Kooperation beim Newsletter von #26homes kennengelernt hatten.

weiterlesen


08März

Welche Aufgaben fallen eigentlich in den Tätigkeitsbereich eines Hausverwalters?

Die Aufgaben eines Hausverwalters gleichen einem Eisberg: von einem lockeren Türgriff bis zur Anschaffung der neuen Heizung. Wesentliche Tätigkeitsbereiche umfassen Verwaltungsbereiche, insbesondere die Verwaltung des Vermögens und der Hausgelder. Hierbei ist die Beratung über sinnvolle Investitionen entscheidend, denn ein verantwortungsbewusster Hausverwalter behandelt die Immobilien, als wären es seine eigenen.

Die meisten dieser Aufgaben finden im Verborgenen statt und werden oft unterschätzt, ähnlich wie ein Eisberg, bei dem nur die Spitze sichtbar ist.

weiterlesen


04März

Über 30 Jahre Erfahrung: So profitieren Sie davon

Bei Immobilien Regional vermitteln wir nicht nur Immobilien, sondern bieten auch umfassende Verwaltungsdienstleistungen nach Ihren Wünschen an. Unser Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Verantwortung für das Vermögen unserer Eigentümer. Mit über 30 Jahren Branchenerfahrung und einer tiefen Verwurzelung in der Region betreuen wir erfolgreich mehr als 5800 Wohneinheiten.

Durch unsere langjährige enge Zusammenarbeit mit zuverlässigen Dienstleistern und den daraus resultierenden Rahmenverträgen ermöglichen wir Einsparungen von bis zu 50%!

weiterlesen


02Februar

WEG-Neuerungen: Was Sie als Eigentümer wissen müssen

Am 13. September 2023 hat die Bundesregierung einen Gesetzentwurf zur Vereinfachung virtueller Wohnungseigentümerversammlungen verabschiedet. Diese Neuerung ermöglicht es Wohnungseigentümern, künftig mit einer Dreiviertelmehrheit zu beschließen, dass Versammlungen ausschließlich online abgehalten werden können. Diese Maßnahme zielt darauf ab, den Prozess der Wohnungseigentümerversammlungen flexibler zu gestalten.

weiterlesen


31Januar

65 Prozent erneuerbare Energien: Neue Vorgaben für Heizungen

Mit der Änderung des Gebäudeenergiegesetzes zum Jahresbeginn 2024 ergeben sich bedeutende Veränderungen. Künftig müssen neu installierte Heizungen nach dem kommunalen Wärmeplan zu mindestens 65 Prozent erneuerbare Energien nutzen. Für Heizungen zwischen Januar 2024 und Veröffentlichung des Plans gilt ab 2029 eine Mindestnutzung von 15 Prozent, mit schrittweisen Erhöhungen. Außerdem neu ist die Steigerung der CO2-Abgabe, die in diesem Jahr von 30 auf 45 Euro pro Tonne ansteigt. Mit einem weiteren Anstieg auf 50 Euro ist ab 2025 zu rechnen. Die Aufteilung der CO2-Kosten zwischen Vermieter und Mieter ab 2023 wirkt sich auf die Betriebskosten und möglicherweise die Immobilienrentabilität aus.

weiterlesen


23Januar

Was genau ist eigentlich eine Eigentümerversammlung?

Mindestens einmal im Jahr beruft der Verwalter der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) die Eigentümerversammlung ein. Hier kommen Eigentümer zusammen, um über eine Vielzahl von Themen zu entscheiden, darunter Verwalterfragen, die Jahresabrechnung, der Wirtschaftsplan und andere wichtige Angelegenheiten, die das gemeinschaftliche und Sondereigentum betreffen.

Bei einer WEG werden Entscheidungen durch einen Mehrheitsbeschluss der Wohneigentümer entschieden. In der Regel gilt hier das Kopf- oder Werteprinzip, was in der Teilungserklärung veranktert ist. Das Kopfprinzip bedeutet, dass jede Stimme dasselbe Gewicht hat –unabhängig davon, wie viele Wohnungen ein Eigentümer in der WEG besitzt. Das Werteprinzip richtet sich das der Anzahl der jeweiligen Miteigentumsanteile.

weiterlesen


Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.